Blinddarmoperation in München

Die Blinddarmoperation (Wurmfortsatz/Appendix) wird in den meisten Fällen notfallmäßig durchgeführt. Für die Entscheidung, ob operiert werden soll, benötigt man eine gute Bauchuntersuchung durch den Arzt, eine Blutentnahme und eventuell eine Ultraschalluntersuchung.

Die Operation wird über einen ungefähr 10 cm langen Schnitt im rechten Unterbauch vorgenommen. Manchmal wird zuerst eine Bauchspiegelung (Laparoskopie, siehe unten) durchgeführt. In den meisten Fällen ist es dann möglich, die Blinddarmentfernung laparoskopisch durchzuführen. Dabei wird der Blinddarm, welcher eine kleine Fortsetzung des Dickdarmes darstellt, entfernt.

Sie erholen sich nach diesem Eingriff rasch und können das Krankenhaus in der Regel 3–4 Tage nach der Operation wieder verlassen.

Donnerstag, den 18.11.2021, 14:00-16:00 Uhr

IBD wählt PD Dr. Neumann als Cover und Editor´s Choice Artikel

Exzellenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre

PD Dr. Volker Aßfalg bekommt höchste Auszeichung von der DTG



Ansatz für neue Krebstherapien




Experten der Chirurgie des Universitätsklinikums rechts der Isar in München belegen erstmals Unterschiede im Fettstoffwechsel von Darmkrebszellen und entdecken einen Ansatz für neue Krebstherapien

Chirurgische Forschungsgruppe "MITI"

Exzellenzzentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas



Experten-Ranking

Univ.-Prof. Dr. H. Friess
gehört zu den TOP 10-Experten weltweit und gilt als TOP 3 in Europa

"Rising Star"


„Rising Star“ am Rechts der Isar - Herr PD Dr. Dr. I. Ekin Demir, Facharzt für Viszeralchirurgie, wird dieses Jahr mit dem renommierten Preis „Rising Star Award“ der UEG ausgezeichnet

Informationen in russischer Sprache


Informationen in türkischer Sprache


Deutsch-afrikanische Klinikpartnerschaft


Flaggen Deutschland, Ghana

Klinikum rechts der Isar kooperiert mit Klinik in Ghana