Laufende Klinische Studien

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuell laufenden Studien. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den Studien haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner:
PD Dr. Daniel Reim
Koordinator Chirurgisches Studienzentrum
Leitung CHIRNET Standort der TU München
Tel.: 089 / 4140 5019
E-Mail: :daniel.reim@tum.de


IOWISI
Intraoperative Wundspülung zur Vermeidung/Reduktion postoperativer Wundinfektionen.
Die Studie untersucht, ob eine postoperative Spülung der Wunde mittels Polyhexanid oder NaCl zu einer Verringerung der Wundinfektionsrate führt.
Deutsches Register Klinischer Studien: DRKS00012251
Link: https://trialsjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13063-017-2154-6

HULC
Reduktion postoperativer Hernien nach Laparotomien durch small stitch Bauchdeckenverschluss ohne vs. mit prophylaktischer Netzimplantation.
Die Studie untersucht ob eine zusätzliche Netzimplantation im Faszienbereich zu einer Reduktion der postoperativen Narbenhernienrate führen kann.
Deutsches Register Klinischer Studien: DRKS00017517
Link: https://trialsjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13063-019-3921-3

PONIY
Postoperative Inzisions-Unterdrucktherapie nach offenen kolorektalen Eingriffen: eine randomisiert-kontrollierte Studie.
Die Studie untersucht ob ein spezieller postoperativ angelegter Wundverband mit Unterdruck die Wundinfektionsrate nach offenen Dick- und Enddarmoperationen reduzieren kann.
Deutsches Register Klinischer Studien: DRKS00006199.
Link: https://trialsjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13063-015-0995-4

PERCOG
Parenterale Ernährung unter neoadjuvanter Chemotherapie beim lokal fortgeschrittenen Magenkarzinom/Karzinom des ösophagogastralen Übergangs zur Reduktion der postoperativen Morbidität.
Die Studie untersucht inwieweit eine begleitende intravenöse Ernährungstherapie im Rahmen der chemotherapeutischen Vorbehandlung bei Magen- oder Speiseröhrenkrebs zu einer Reduktion der postoperativen Komplikationsrate führt.
Deutsches Register Klinischer Studien: DRKS00009451.
Link: https://trialsjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13063-017-2388-3

GAIN
Neoadjuvante Chemotherapie mit Gemcitabine plus Cisplatin gefolgt von radikaler Leberresektion vs. Unmittelbare radikale Leberresektion allein mit oder ohne adjuvante Chemotherapie bei inzidentiell entdecktem Gallenblasenkarzinom nach einfacher Cholezystektomie oder vor radikaler Resektion intra- oder extrahepatischer Cholangiozellulärem Karzinome – Phase III Studie des Deutschen Registers der Inzidentiellen Gallenblasenkarzinom-Plattform (GR).
Die in Kooperation mit der AIO durchgeführte Studie untersucht inwiefern eine Chemotherapie vor chirurgischer Therapie eines Gallenblasen- oder Leber-eigenen Krebsleidens das Überleben verbessern kann.
ClinicalTrials.gov ID: NCT03673072
Link: https://bmccancer.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12885-020-6610-4

ProPec
Studie zur Verminderung der Inzidenz peritonealer Metastasen nach kurativer Resektion eines Magenkarzinoms oder Adenokarzinoms des ösophagogastralen Übergangs und simultaner hyperthermer intraperitonealer Chemotherapie.

Die Studie untersucht ob eine hypertherme intraperitoneale Chemoperfusion die Peritonealkarzinose-Inzidenz nach kurativer Gastrektomie eines Magenkarzinoms oder Adenokarzinoms des ösophagogastralen Übergangs reduzieren kann.

EudraCT-number: 2018-001433-41

Link: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04180761

CARDIA
Die CARDIA-Studie untersucht das optimale Operationsverfahren für Tumore des Speiseröhren-Magen-Übergangs. Für diese Art von Tumoren kommen zwei Operationsverfahren in Betracht, eine Ösophagektomie mit Magenhochzug oder eine transhiatal erweiterte Gastrektomie, die in dieser Studie hinsichtlich ihrer Heilungsraten und der resultierenden Lebensqualität verglichen werden.
Deutsches Register Klinischer Studien: DRKS00016923
Link: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/102384/Studie-soll-Strategie-fuer-chirurgische-Behandlung-von-Cardia-Tumoren-klaeren
https://viszeral-tumorchirurgie.uk-koeln.de/forschung/cardia-trial/

Exzellenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre

Ansatz für neue Krebstherapien




Experten der Chirurgie des Universitätsklinikums rechts der Isar in München belegen erstmals Unterschiede im Fettstoffwechsel von Darmkrebszellen und entdecken einen Ansatz für neue Krebstherapien

Chirurgische Forschungsgruppe "MITI"

Exzellenzzentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas



Experten-Ranking

Univ.-Prof. Dr. H. Friess
gehört zu den TOP 10-Experten weltweit und gilt als TOP 3 in Europa

"Rising Star"


„Rising Star“ am Rechts der Isar - Herr PD Dr. Dr. I. Ekin Demir, Facharzt für Viszeralchirurgie, wird dieses Jahr mit dem renommierten Preis „Rising Star Award“ der UEG ausgezeichnet

Informationen in russischer Sprache


Informationen in türkischer Sprache


Deutsch-afrikanische Klinikpartnerschaft


Flaggen Deutschland, Ghana

Klinikum rechts der Isar kooperiert mit Klinik in Ghana