Prof. Dr. Stefan Thorban



geboren 1958 in Giessen / Lahn

Medizinstudium

Rijksuniversität Gent/ Belgien 1977 - 1978
Ludwig-Maximilians-Universität München 1978 - 1985


Beruflicher Werdegang

Stabsarzt 1985 - 1986
in München, Hannover und Münster

Assistenzarzt (wissenschaftl. Assistent) 1986-1988
Institut für Pathologie und Pathologische Anatomie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Univ.- Prof. Dr. W. Gössner

Assistenzarzt 1988 - 2000
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München

Oberarzt seit 2000
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München




Promotion, Habilitation, Qualifikationen

Promotion 1987
Hämodynamik bei Patienten mit implantierten Herzschrittmachern unter Zweikammer- und Ventrikelstimulation in Ruhe und unter Belastung - Nicht invasive Untersuchungen mit der First Pass Radionuklidangiographie
Herzchirurgische Klinik des Klinikums Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. J. Beyer, Prof. Dr. Ch. Weinhold

Habilitation 2001
Epitheliale Zellen im Knochenmark von Patienten mit einem Plattenepithelkarzinom des Oesophagus: Immunzytologischer Nachweis, Häufigkeit und prognostische Relevanz

Facharztanerkennung als Chirurg 1996

Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Gefäßchirurgie 2002

Anerkennung der Schwerpunktbezeichung Visceralchirurgie 2003


Wissenschaftlicher Schwerpunkt

  • Transplantationschirurgie
  • Onkologische Chirurgie


Publikationen

Suche nach Autor Thorban S bei PubMed

Immunocytochemical detection of disseminated tumor cells in bone marrowof patients with esophageal carcinoma S Thorban, JD Roder, H Nekarda, A Funk, JR Siewert, K Pantel J Natl Cancer Inst, 88: 1222-1227, 1996

Prognostic factors in gastric stump carcinoma S Thorban, K Böttcher, M Etter, R Busch, JD Roder, JR Siewert Ann Surg, 231: 188-194, 2000

Detection of micrometastasis in bone marrow of Pancreatic cancer cells S Thorban, JD Roder, JR Siewert Ann Oncology, 10:111-113, 1999

Epithelial cells in bone marrow of esophageal cancer patients: A significant prognostic factor in multivariate analysis S Thorban, R Rosenberg, R Busch, JD Roder Br J Cancer,83:35-39, 2000

Effiacy of conventional immunosuppressive therapy in related and unrelated living renal transplantation S Thorban, A Schwarznau, N Hüser, M Stangl Clin Transplantation, 20: 1-5, 2006

Informationen in türkischer Sprache


Informationen in russischer Sprache


Experten-Ranking

Univ.-Prof. Dr. H. Friess
gehört zu den TOP 10-Experten weltweit und gilt als TOP 3 in Europa

"Rising Star"


„Rising Star“ am Rechts der Isar - Herr PD Dr. Dr. I. Ekin Demir, Facharzt für Viszeralchirurgie, wird dieses Jahr mit dem renommierten Preis „Rising Star Award“ der UEG ausgezeichnet

Focus Ärzteliste 2019


Die FOCUS-Gesundheit "Ärzteliste 2019" zählt Herrn Prof. Helmut Friess erneut zu Deutschlands TOP-Medizinern

Vernissage

Herzliche Einladung zur Vernissage mit Brernd Sannwald am 30. Oktober 2019 um 18:30 Uhr

Prüfung bestanden

Wir gratulieren herzlich unserer Ernährungsberaterin Frau Sabine Obermayer zur bestandenen Weiterbildung zur Diabetesassistentin...

Neue Station M1c

Patientinnen und Patienten können jetzt an der Klinik und Poliklinik für Chirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München den Blick auf die Alpen oder den Ammersee genießen - vom Bett aus

Ferdinand-Sauerbruch-Forschungspreis 2018


Ferdinand-Sauerbruch-Forschungspreis 2018 wird Dr. Dr. Daniel Hartmann überreicht

Dr. Dr. Daniel Hartmann


Deutsch-afrikanische Klinikpartnerschaft


Flaggen Deutschland, Ghana

Klinikum rechts der Isar kooperiert mit Klinik in Ghana