PD Dr. Michael Kranzfelder


geboren 1978 in Würzburg



Medizinstudium

1998 - 2000 Semmelweis Universität Budapest, Ungarn
2000 - 2004 Julius-Maximilians-Universität Würzburg


Beruflicher Werdegang

2005 – 2006 Assistenzarzt
Städtisches Klinikum München Neuperlach
Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Coloproktologie
Prof. Dr. med. B. Günther

seit 09/2006 Assistenzarzt
Klinikum rechts der Isar, TU München
Chirurgische Klinik und Poliklinik
Univ.- Prof. Dr. med. J. R. Siewert
Univ.- Prof. Dr. med. H. Friess

seit 06.08.2012 Facharzt Allgemeine Chirurgie


Zusatzqualifikationen / Zertifikate

Fachkundenachweis Rettungsdienst - Notarzt Tätigkeit seit 2009
Prüfarzt (MPG / AMG)
Hochschulzertifikat Medizindidaktik (TUM)


Wissenschaftlicher Werdegang

Promotion 2005
„Orale vs. intravenöse Radioiodtherapie bei Morbus Basedow und Unifokaler Autonomie“
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universität Würzburg
Univ.- Prof. Dr. med. Ch. Reiners

Forschungsschwerpunkte
Forschungsgruppe Minimal-Invasive Therapeutische Interventionen (MITI), TU München

- Intelligente, kooperative OP- Systeme
- Sensorbasierte Echtzeit Workflow Analyse und Prädiktion
- Radiofrequenz Identifikation (RFID)
- Navigierte Diagnostik (Ultraschall/Endoskopie)

Ösophaguskarzinom

Stipendien/Preise
Forschungsstelle Kommission für Klinische Forschungsprojekte (KKF) der Fakultät für Medizin 2013: „Entwicklung eines kontextsensitiven, adaptiven Unterstützungssystems für den Einsatz im chirurgischen OP“

Preisträger Gerd-Hegemann Reisestipendium der Vereinigung Bayerischer Chirurgen, VBC 2013, Altötting

Preisträger beste Fallvorstellung der Vereinigung Bayerischer Chirurgen, VBC 2011, München

Lehrtätigkeit

- Hochschulzertifikat Medizindidaktik (TUM)
- Tutor DGAV- Modul „Chirurgie des oberen GI- Traktes“
- PJ- Weiterbildung; OTA- und Study- Nurse Weiterbildung
- Rotationsprüfarzt Münchner Studienzentrum (MSZ)


Publikationen

Suche nach Autor Kranzfelder M bei PubMed

Kranzfelder M, Wilhelm D, Doundoulakis M, Schneider A, Bauer M, Reiser S, Meining A, Feussner H. A probe-based electromagnetic navigation system to integrate computed tomography during upper gastrointestinal endoscopy. Endoscopy. 2014 Apr;46(4):302-5.

Kranzfelder M, Gertler R, Hapfelmeier A, Friess H, Feith M. Chylothorax after esophagec-tomy for cancer: impact of the surgical approach and neoadjuvant treatment: systematic review and institutional analysis. Surg Endosc. 2013 Oct;27(10):3530-8.

Kranzfelder M, Staub C, Fiolka A, Schneider A, Gillen S, Wilhelm D, Friess H, Knoll A, Feussner H. Toward increased autonomy in the surgical OR: needs, requests, and expectations. Surg Endosc. 2013 May;27(5):1681-8.

Kranzfelder M, Schneider A, Gillen S, Feussner H. New technologies for information retrieval to achieve situational awareness and higher patient safety in the surgical operating room: the MRI institutional approach and review of the literature. Surg Endosc. 2011 Mar;25(3):696-705.

Kranzfelder M, Schuster T, Geinitz H, Friess H, Buechler P. Meta-analysis of neoadjuvant treatment modalities and definitive non-surgical therapy for oesophageal squamous cell cancer. Br J Surg. 2011 Jun;98(6):768-83.

Kranzfelder M, Buechler P, Lange K, Friess H. Treatment options for squamous cell cancer of the esophagus: a systematic review of the literature. J Am Coll Surg. 2010 Mar;210(3):351-9.

Deutsch-afrikanische Klinikpartnerschaft










Partnership University


Informationen in türkischer Sprache